Über uns

Das AGAPE-Gemeindewerk wurde 1969 durch Kanadische Mennoniten gegründet und hieß damals noch Mennonitische Heimatmission.

Sie unterstützten und initiierten eine Vielzahl von Gemeindegründungen im Münchner und süddeutschen Raum.

Einige Gemeinden schlossen sich später anderen Gemeindeverbänden an, da der Fokus der Mennonitischen Heimatmission auf der Neugründung lag.

Die hat sich in den folgenden Jahren verändert und hat auch zu der Namensänderung AGAPE-Gemeindewerk geführt.

Das AGAPE-Gemeindewerk besteht heute aus Gemeinden und Gruppen in München, Aichach und Heidelberg.

Das AGAPE-Gemeindewerk ist Mitglied im Netzwerk M (ehm.RMJ), einem bundesweiten Zusammenschluss missionarischer Dienste und Jugendarbeiten.

Die Gemeinde Heidelberg ist Mitglied in der Evangelischen Allianz und Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) in  Heidelberg.

Die Gemeinde München ist Mitglied bei Partner in Harvest, ein kanadisch pfingstliches Netzwerk aus Toronto, Canada.

Dem AGAPE-Gemeindewerk ist es ein Anliegen, die Gruppen und Gemeinden administrativ und geistlich zu fördern und sie zu ermutigen in ihrer Vernetzung mit anderen Gruppen und Gemeinden vor Ort.